Othmar Hermann Ammann (1879 – 1965) Verfasser

Jens Mattick/ Benjamin Schmidt

Jens Mattick

Student der Architektur an der BTU Cottbus.

MATTICK, Jens/ SCHMIDT, Benjamin: Othmar Hermann Ammann (1879 – 1965), Auf: www.great-engineers.de. Ein Internetlexikon der Bauingenieure, 2008/ 2010.

Benjamin Schmidt

Geboren in Bad Saarow/ Pieskow, Brandenburg, Deutschland im Jahre 1984. Teilnahme an einem Schüleraustausch von Juli 2001 bis August 2002 in Ingersoll, Ontario, Kanada. Abitur am Geschwister Scholl Gymnasium, Fürstenwalde/ Spree 2004. Seit 2005 Studium der Architektur an der BTU Cottbus.

MATTICK, Jens/ SCHMIDT, Benjamin: Othmar Hermann Ammann (1879 – 1965), Auf: www.great-engineers.de. Ein Internetlexikon der Bauingenieure, 2008/ 2010.

Statements zum Ingenieur

Die Arbeit zu Ammann und der Ingenieur in meinen Augen

Für das Projekt www.great-engineers.com habe ich die hervorragende Ausarbeitung von Benjamin Schmidt über Othmar H. Ammann in die dafür notwendige Form umgeschrieben. Das umfasste u.a. auch eine Neuauswahl und Bearbeitung des Bildmaterials sowie die Überarbeitung und Ergänzung der Angaben zu Ammanns Publikationen. Im Text selbst wurden dabei auch Ergänzungen und einige wenige Berichtigungen aufgrund der Quellenrecherche vorgenommen.

Ammann, der mir bis dahin kein Begriff war, beeindruckte mich vor allem durch seine Kompromisslosigkeit beim Finden von Lösungen für vorhandene Gegebenheiten und neuer Anforderungen. Sein Vertrauen auf die Theorien von Josef Melan sowie seines Mentors Wilhelm Ritter und die konsequente Anwendung derer beim Bau von Hängebrücken ließen Verkehrsbauwerke von bis dahin nicht für möglich gehaltener „Filigranität“ entstehen. Gegen alle Bedenken und Widerstände aus Fachkreisen setzte er seine theoretischen Erkenntnisse in die Baupraxis um und erweiterte damit die Grenzen des Machbaren im Brückenbau. [Jens Mattick, 2010] 

Inspiration Ammann

Ein junger Schweizer Bauingenieur beschließt für Studienzwecke und ein Praktikum in die Vereinigten Staaten von Amerika zu gehen. Der moderne Brückenbau interessiert ihn am meisten. Und wie er bereits während des Studiums erfuhr, sind gerade in den USA zu jener Zeit beste Bedingungen hierfür gegeben.

Schon nach kurzer Zeit arbeitet Ammann in den führenden Ingenieurbüros des Landes und kann sein Schaffen, seinen Instinkt und seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Heute spricht man von Othmar Hermann Ammann als den Brückenbauer des vergangenen Jahrhunderts, der viele Ingenieure, die nach ihm kamen, direkt oder indirekt mit seinem Schaffen, seinen Theorien und seinen Brücken beeinflusste und inspirierte. Über einen so beeindruckenden Menschen und Ingenieur zu referieren und ihn meinen Kommilitonen näher zu bringen, war ein lohnenswertes Unterfangen. [Benjamin Schmidt, 2008]

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo