Hans Ulrich Grubenmann (1709 – 1783) Literatur

Als Hauptliteratur meines Artikels zu Hans Ulrich Grubenmann diente mir das Buch „Die Werke der Baumeister Grubenmann“. Der Autor Joseph Killer (auch Josef Killer geschrieben, 1900-1993) fasst darin die Werke der Familie Grubenmann in sich, zeigt die Entwicklung der Bauten auf, korrigiert geschichtliche Fehler in Bezug auf den Baumeister und beschreibt die bis dato recht unbekannten Dachstuhlkonstruktionen Grubenmanns. Das Buch erschien bereits in 4 Auflagen: 1. Auflage: 1942, Verlag Leemann, Zürich, 2. Auflage: 1959, Verlag Leemann, Zürich, 3. Auflage: 1985, Birkhäuser Verlag, Basel, 4., vorliegende Auflage: 1998, Baufachverlag Lignum, Dietikon. Während der Auseinandersetzung mit dem Baumeister Hans Ulrich Grubenmann entdeckte Joseph Killer eine seit 1806 in der Literatur vorherrschende Verwechslung zweier Brücken Grubenmanns: Der erste Entwurf für die Brücke in Schaffhausen wurde in Christian von Mechels Publikation „Plan, Durchschnitt und Aufriss der drey merkwürdigsten hölzernen Brücken in der Schweiz“, erschienen 1806, irrtümlicherweise mit der Brücke in Wettingen vertauscht. Joseph Killer wurde am 11. Januar 1900 in Gebenstorf, Kanton Aargau, Schweiz geboren. Der gelernte Maurer holte während des Studiums an der Technischen Hochschule Darmstadt seinen Abiturabschluss nach und konnte somit Ingenieur werden. 1957 gründete er in Baden sein eigenes Büro. Am 9. Dezember 1993 verstarb Killer in Baden.

Einen weiteren guten Überblick zum Leben und Oeuvre von Hans Ulrich Grubenmann gibt die Schweizer Architektin Rosmarie Nüesch-Gautschi in einem 39 Seiten langen Artikel namens „Hans Ulrich Grubenmann (1709-1783). Baumeister und Brückenbauer“, der 1985 in der Reihe „Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik“ veröffentlicht wurde. Frau Nüesch-Gautschi, heute unter dem Namen Rosemarie Nüesch bekannt, erscheint des Weiteren als Initiatorin und treibende Kraft des Grubenmann-Museums in Teufen (Kanton Appenzell Ausserrhoden, Schweiz).

Darüber hinaus waren mir bei meiner Arbeit die Publikationen „Gedeckte Holzbrücken“ von Trude Horn (Klagenfurt, 1980) und „Schweizer Holzbrücken“ von Werner Blaser (Zürich, 1984) sehr hilfreich. Beide Bücher geben einen guten Überblick über die Geschichte des Holzbrückenbaus und über die genutzten Tragwerksformen. Die Bücher zeigen weiterhin Brückenbeispiele der verschiedenen Verbreitungsgebiete mit Text und Abbildungen; dabei bezieht sich Trude Horn auf verschiedene Länder Europas sowie Amerikas und Werner Blaser fokussiert den schweizerischen Holzbrückenbau. Blaser zeigt aber auch Wissenswertes zur Stellung eines Zimmermanns jener Zeit auf und beschreibt den Entstehungsablauf einer Holzbrücke.

Verwendete Printmedien
LiteraturkürzelAutor, Titel und MediumBemerkungen
BLASER 1984BLASER, Werner: Schweizer Holzbrücken/ Ponts de Bois en Suisse/ Wooden Bridges in Switzerland, Zürich 1984.
HILZ 2004HILZ, Helmut: Carl Friedirch von Wiebeking. Ein früher Vertreter des modernen Bauingenieurwesens, In: db, Deutsche Bauzeitung, Heft 8, 2004, S. 74-79.
HORN 1980HORN, Trude: Gedeckte Holzbrücken. Zeugen alter Holzbaukunst, Klagenfurt 1980.
KILLER 1942KILLER, Joseph: Die Werke der Baumeister Grubenmann. Eine baugeschichtliche und bautechnische Forschungsarbeit, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Dissertation, Zürich 1942.
KILLER 1998KILLER, Josef: Die Werke der Baumeister Grubenmann, Dietikon 1998.Josef Killer erscheint in der Schreibweise mit „PH“ scheinbar nur in der ersten Ausgabe von 1942. Nachfolgend lässt sich nur die Schreibweise mit „F“ finden. Ob 1942 ein Rechtschreibfehler vorlag, ist ungewiss. Siehe einleitender Absatz.
NÜESCH-GAUTSCHI 1985NÜESCH-GAUTSCHI, Rosmarie: Hans Ulrich Grubenmann (1709-1783). Baumeister und Brückenbauer, In: Verein für wirtschaftshistorische Studien [Hrsg.]: Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik, Bd. 41, Fünf Schweizer Brückenbauer, Zürich/ Glarus 1985, S. 88-127.
STEINMANN 1973STEINMANN, Eugen/ Gesellschaft von der Gesellschaft für schweizerische Kunstgeschichte Bern [Hrsg.]: Die Kunstdenkmäler des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Der Bezirk Hinterland, Bd. 1, Basel 1973.
STEINMANN 1980STEINMANN, Eugen/ Gesellschaft von der Gesellschaft für schweizerische Kunstgeschichte Bern [Hrsg.]: Die Kunstdenkmäler des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Der Bezirk Mittelland, Bd. 2, Basel 1980.
STRAUB/ ZIMMERMANN 1992STRAUB, Hans/ ZIMMERMANN, Peter [Hrsg.]: Die Geschichte der Bauingenieurkunst. Ein Überblick von der Antike bis in die Neuzeit, Basel 1992.
STÜSSI 1972STÜSSI, Fritz: Die Abdankungsrede für Hans Ulrich Grubenmann, In: Schweizerische Bauzeitung, Jg. 90, Heft 38, Bäch 1972, S. 915-919.
VOCKE 1960VOCKE, Helmut [Hrsg.]: Geschichte der Handwerksberufe, Band 2 L-Z, Waldshut/ Baden 1960.
Verwendete Online-Datenbanken und Webseiten
LiteraturkürzelURL, ZugriffsdatumThema/Inhalt
ACADEMICURL: de.academic.ru, 05.04.2011.
GRUBENMANN-SAMMLUNGURL: www.grubenmann-sammlung.ch, 04.11.2010.
GRUBENMANN-SAMMLUNG ZITATURL: www.grubenmann-sammlung.ch, 05.04.2011.
GRUBENMANN-SAMMLUNG-NEUURL: www.zeughausteufen.ch, 07.04.2013.Neuer Webauftritt des Grubenmann-Museums von Teufen.
GRUBENMANN-SAMMLUNG-NEU BRÜCKENURL: www.zeughausteufen.ch, 07.04.2013. (funktioniert nicht)Eine durch das Grubenmann-Museum erstellte Projektliste von grubenmannschen Brückenbauten. Hier enthalten sind Brückenbauten aller Grubenmann-Baumeister.
HANSGRUENERURL: hansgruener.de, 05.04.2011.
HISTORISCHES LEXIKON DER SCHWEIZ BRÜCKENURL: www.hls-dhs-dss.ch, 18.11.2010.
HISTORISCHES LEXIKON DER SCHWEIZ GRUBENMANNURL: www.hls-dhs-dss.ch, 04.11.2010.
HOLZTREFFURL: www.holztreff.ch, 23.02.2011. (funktioniert nicht)
PAYERURL: www.payer.de, 05.04.2011.
PROHOLZURL: www.proholz.at, 05.04.2011. (funktioniert nicht)
STADTARCHIV SCHAFFHAUSENURL: www.stadtarchiv-schaffhausen.ch, 04.11.2010.
SWISS TIMBER BRIDGESURL: www.swiss-timber-bridges.ch, 04.11.2010.
WIKIPEDIA BAUCONDUCTEURURL: de.wikipedia.org, 28.03.2011.
WIKEPEDIA DELORMEURL: de.wikipedia.org, 05.04.2011.
WIKIPEDIA GRUBENMANNURL: de.wikipedia.org, 04.11.2010.
WIKIPEDIA GRUBENMANN-SAMMLUNGURL: de.wikipedia.org, 07.11.2010.
WIKIPEDIA HÄNGEWERKURL: de.wikipedia.org, 19.01.2011.
WIKIPEDIA KATECHISMUSURL: de.wikipedia.org, 05.04.2011.
WIKIPEDIA SCHAFFHAUSENURL: de.wikipedia.org, 04.11.2010.
WIKIPEDIA SPRENGWERKURL: de.wikipedia.org, 19.01.2011.
ZIMMERIN GÖPELURL: www.zimmerin.de, 19.01.2011.
ZIMMERIN HÄNGEWERKURL: www.zimmerin.de, 19.01.2011.
ZIMMERIN SPRENGWERKURL: www.zimmerin.de, 19.01.2011.
Weitere Literatur
Autor, Titel und Medium
RUBENMANN, Eduard: Die Familien Grubenmann von Teufen, Bern 1965.
JURECKA, Charlotte: Brücken. Historische Entwicklung, Faszination der Technik, Wien 1986.
MECHEL, Christian von: Plan, Durchschnitt und Aufriss der drey merkwürdigsten Brücken in der Schweiz, Basel 1803.
STEINMANN, Eugen: Hans Ulrich Grubenmann. Erbauer von Holzbrücken, Landkirchen und Herrschaftshäusern. 1709-1783, Teufen 1984.
STEURER, Anton: Entwicklung im Ingenieurholzbau. Der Schweizer Beitrag, Basel 2006.
Abbildungsnachweis. Bilder aus dem Internet
LiteraturkürzelURL, Zugriffsdatum
GEO KAPELLBRÜCKEURL: www.geo-reisecommunity.de, 03.05.2011.
GRUBENMANN-SAMMLUNG 1URL: www.grubenmann-sammlung.ch, 04.11.2010.
GRUBENMANN-SAMMLUNG 2URL: www.grubenmann-sammlung.ch, 22.02.2010.
GRUBENMANN-SAMMLUNG 3URL: www.grubenmann-sammlung.ch, 05.04.2011.
GRUBENMANN-SAMMLUNG 4URL: www.grubenmann-sammlung.ch, 22.02.2010.
HOLZTREFF FOTOURL: www.holztreff.ch, 23.02.2011. (funktioniert nicht)
PAYER 1URL: www.payer.de, 05.04.2011.
POSTURL: www.post.ch, 02.02.2011. (funktioniert nicht)
STADTARCHIV SCHAFFHAUSEN BRANDURL: www.stadtarchiv-schaffhausen.ch, 23.02.2011.
WIKIPEDIA KAPELBRÜCKEURL: upload.wikimedia.org, 03.05.2011.
ZIMMERIN 1URL: www.zimmerin.de, 19.01.2011.
ZIMMERIN 2URL: www.zimmerin.de, 19.01.2011.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo