Öffentliche Ringvorlesung »Logik der Gewalt«

Oftmals werden der Ausbruch und die Anwendung von Gewalt als eine ›logische‹ Konsequenz bestimmter äußerer Umstände oder inner Zustände erlebt und entsprechend politisch, wissenschaftlich oder künstlerisch verhandelt.
In dieser Ringvorlesung soll es um diese Umstände, »wie Gewalt entsteht und wo sie hinführt« (Heinrich Böll) gehen. Das Zwangsläufige soll hinterfragt  werden, bei Gewalt gegen Ausländer, Andersdenkende oder Minderheiten, bei Gewalt in Kriegen oder in Diktaturen, letztlich auch bei dem, was man strukturelle Gewalt nennt. Dabei sollen, wie es Tradition dieser Ringvorlesung ist, die unterschiedlichsten Disziplinen und Fachleute zu Wort kommen.

Die Ringvorlesung wird vom Studierendenrat der BTU Cottbus, von der Juniorprofessur Angewandte Medienwissenschaften (Prof. Christer Petersen) und vom Lehrstuhl Technikphilosophie (Prof. Klaus Kornwachs) veranstaltet und versammelt renommierte Dozenten aus Wissenschaft und Kultur, die sich nach einem ca. 45-minütigen Vortrag einer Podiumsdiskussion stellen.

Die Veranstaltungen findet im Sommersemester 2008 (16. April bis 16. Juli) immer mittwochs von 19:30 bis 21:00 Uhr im historischen Filmtheater »Weltspiegel« in Cottbus statt. Der Eintritt ist frei!

DatumReferatTitel
09.04.08Prof. Christer PetersenLogik, Zwang, Macht, GewaltEinführungsveranstaltung nur für Studierende der BTU
16.04.08Dr. Wolfgang Heinz
(Deutsches Institut für Menschenrechte)
Folter
23.04.08Prof. Michael Günter
(Psychologe, Tübingen)
Un-Heimliche Gewalt: Destruktive Fantasien bei Heranwachsenden
07.05.08Dr. Walter Strnad
(Soziologe, Cottbus)
Zum Tag der Befreiung: Internierungslager in der Lausitz
14.05.08Dr. Mario Harz
(Philosoph, Cottbus)Prof. Christer Petersen
(Medienwissenschaftler, Cottbus)
9/11 und die Logik politisch motivierter Gewaltakte
21.05.08Dr. Steffen Gross
(Philosoph, Cottbus)
Faschismus im Geiste? Der Fall Joseph de Maistre
28.05.08Prof. Wolfgang Struck
(Kulturwissenschaftler, Erfurt)
»Afrika – Mon Amour« Darstellung kolonialer deutscher Gewalt
04.06.08Katrin Geske und Carolin Bischoff
(BTU Cottbus)Uwe Richter
(BTU Cottbus) Antonia Mertsching
(TU Dresden)
Studentische Vorträge:Psychische Gewalt am ArbeitsplatzGobineaus – der Vater des RassismusFamiliäre Gewalt und Gewalt gegen Frauen in Argentinien
11.06.08Prof. Athanassios Pitsoulis
(Volkswirtschaftler, Cottbus)
Migration ­­– Geschäft mit der Gewalt
18.06.08Dipl.-Psych. Wolfram Kölling
(Psychologe, Hochgratklinik im Allgäu)
Sucht und Gewalt
02.07.08Prof. Andrea Kern
(Philosophin, Cottbus)
Gewalt im Kino ­­– ein skandalöses Vergnügen
09.07.08Gunda Opfer
(Amnesty International, Hamburg)
Gewalt gegen Frauen
16.07.08Dr. Christoph Jürgensen (Literaturwissenschaftler, Göttingen) Cool Killers? Die RAF in Literatur und Populärkulturab 21.00 Uhr Filmvorführung: »Elephant« von Gus Van Sant, USA 2003

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo