DfA - Design for Assembly

-Praxisprojekt-

DFA ist ein Werkzeug, mit dem die Konstruktionsteams bei der Entwicklung von Produkten unterstützt werden. Ziel ist dabei die Minimierung der Kosten in der Montage durch Standardisierung, Reduzierung der Teileanzahl bei der Montage und die Fokussierung auf einfache Prinzipien in der Montage. Insgesamt werden dadurch die Material-, Gemein- und Arbeitskosten reduziert und die Produktentwicklungszykluszeit verkürzt. 

Der Lehrstuhl führt DfA-Moderationen durch und entwickelt die Methode gemeinsam mit Unternehmenspartnern weiter und passt die Methode auf die speziellen Bedürfnisse der Kooperationspartner an.

Prinzipien für die Design for Assembly

  • Reduzierung der Teileanzahl in der Montage,
  • Priorisierung von modularem und standardisiertem Design,
  • Teile mit selbst-lokalisierenden Eigenschaften,
  • Designteile mit Selbstbefestigungseigenschaften,
  • Verminderung der Neuausrichtung der Teile während der Montage,
  • Design für Komponentensymmetrie.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo