Herzlich Willkommen!

Das Institut für Gesundheit an der BTU Cottbus-Senftenberg wurde im Jahr 2016 gegründet. Ziel des Instituts ist es, am Standort Senftenberg die akademische Bildung in den Gesundheitsberufen sowie die anwendungs- und grundlagenorientierte Gesundheits- und Berufsbildungsforschung zu etablieren. Gesellschaftliche Herausforderungen – insbesondere der demographische Wandel – stellen enorme Anforderungen an die Angehörigen der Gesundheitsberufe, auf die wir mit unserer Forschung und den Studienangeboten reagieren.

Die gesundheitsbezogenen Studiengänge in ihrer jetzigen Form starteten an der BTU Cottbus-Senftenberg im Oktober 2013 mit den berufsintegrierenden Bachelorstudiengängen Pflegewissenschaft und Therapiewissenschaft. Zuvor wurde seit 2005 ein Studiengang Physiotherapie dual angeboten. Im Oktober 2015 begann die erste Studiengruppe mit dem Masterstudiengang Berufspädagogik für Gesundheitsberufe. Weitere Masterstudiengänge für klinische Expertise in Therapiewissenschaft und Pflegewissenschaft sowie Gesundheitsmanagement sind in Planung.

Das Institut für Gesundheit steht für

  • Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung in den jeweiligen Fachgebieten
  • die Akademisierung der Gesundheitsberufe
  • die Professionalisierung der Versorgung  von Patientinnen und Patienten, Klientinnen und Klienten, Bewohnerinnen und Bewohnern
  • die Professionalisierung der Aus-, Fort- und Weiterbildung in den Gesundheitsberufen
  • ein Bachelorstudium inklusive einer fundierten Ausbildung in skills labs und in den berufspraktischen Phasen in der Pflege und der Physiotherapie
  • ein Masterstudium in der Berufspädagogik mit einer fundierten schulpraktischen Ausbildung
  • forschendes, problemorientiertes und projektförmiges Lernen
  • individuelle Beratung und Begleitung der Studierenden
  • eine Beteiligung am Link zu einer externen Seite Gesundheitscampus Brandenburg
  • die Ermöglichung von Auslandspraktika durch internationale Vernetzung
  • kooperative Vernetzungen in der Region.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Der Institutsrat, Senftenberg Oktober 2016