Fallstudie: Die Normativität autonomer Vehikel (AV)

Diese Fallstudie zielt auf die Analyse der Normativität autonomer Fahrzeuge vor dem Hintergrund unterschiedlicher Visionen von Mobilität, intelligenter Stadtkonzepte und strukturellen Wandels im regionalen Kontext. Zunächst gilt es, einen genauen ethischen Rahmen festzulegen, in welchem ebendiesen Interessen Beachtung geschenkt wird; gleichzeitig sollen soziopolitische Gegebenheiten, welche möglicherweise von automatisiertem Personen- und Güterverkehr betroffen sind, mitberücksichtigt werden. Es wird gezeigt, dass eine Mikroanalyse der Konfiguration anwendungsbezogener Technologien potenziell mit einer ethischen Reflexion des Systementwurfs wechselwirken kann. Weiterhin werden die Unterschiede zwischen phänomenologischen und postphänomenologischen Beschreibungen zum Umgang mit automatisierten Fahrzeugen herausgestellt. Im Jahr 2021 wird im Rahmen dieses Projekts die Vision der Firma Waymo bezüglich sozialen Welten, Bedürfnissen und Werten auf der Konferenz der Society for Philosophy of Technology präsentiert. Dabei sollen zum Vergleich auch die Vorstellungen traditioneller Automobilhersteller (bspw. BMW) in den Blick genommen werden. Daraus ergibt sich das eigentliche Ziel: zu zeigen, dass, erstens, Möglichkeiten von Technik je nach sozialer Zukunftsvision variieren (bspw. kommunale Konzepte für kombinierten Verkehr), zweitens, wie verschiedene normative Aspekte in Abhängigkeit von Implementierungsbedingungen zum Tragen kommen und, drittens, auf welche bestimmenden Einflüsse sich die ethische Gewichtung von Werten u. a. bezieht (bspw. Sicherheit versus individuelle Freiheit versus Nachhaltigkeit).

Das Projekt wird bearbeitet von Suzana Alpsancar.


Konfigurationen der Zeitlichkeit. Jahrbuch Technikphilosophie 2021

Schwarz, Astrid. 2021. „Corona und Körperumwelten – Ökotechnologische Erkundungen“.
In: Konfigurationen der Zeitlichkeit. Jahrbuch Technikphilosophie (JTPhil) 7: 333-338,
herausgegeben von Alexander Friedrich, Petra Gehring, Christoph Hubig, Andreas Kaminski und Alfred Nordmann.
Nomos.

► In der Bibliothek der BTU


Digit[ale] Dinge: ordnende Finger in unserer Gesellschaft

Schwarz, Astrid. 2020. „Digit[ale] Dinge: ordnende Finger in unserer Gesellschaft“
In: (Un)ergründlich? Künstliche Intelligenz als Ordnungsstifterin, herausgegeben von Karoline Krenn, Simon Hunt und Peter Parycek, 49-66.
Berlin: Kompetenzzentrum Öffentliche IT 2020.

Download


BTU News 54

Schwarz, Astrid; von Xylander, Cheryce; Lewerentz, Claus. 2019. „Künstliche Welten gestalten unsere Umwelt“.
BTU News 54: 15.

► In der Bibliothek der BTU
Download


Das Ding namens Computer. Eine kritische Neulektüre von Vilém Flusser und Mark Weiser

Alpsancar, Suzana. 2012. Das Ding namens Computer: Eine kritische Neulektüre von Vilém Flusser und Mark Weiser.
Reihe: „Edition Moderne Postmoderne“
transcript.

► In der Bibliothek der BTU


Green Dreams of Reason. Green Nanotechnology between Visions of Excess and Control

Schwarz, Astrid. 2009. „Green Dreams of Reason. Green Nanotechnology between Visions of Excess and Control“
In: NanoEthics. Studies of New and Emerging Technologies, 3: 109-118,
herausgegeben von Laura Cabrera, Mario Kaiser, Colin Milburn, John Wecker und Fern Dickson.
Springer.

► In der Bibliothek der BTU


Nanotechnologien im Kontext

2006. Nanotechnologien im Kontext. Philosophische, ethische und gesellschaftliche Perspektiven.
Herausgegeben von Alfred Nordmann, Joachim Schummer und Astrid Schwarz.
Berlin: Akademische Verlagsgesellschaft.

► In der Bibliothek der BTU

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo