Repositorien und Forschungsdaten

Eine Vielzahl von Open Acess Dokumenten sowie dazugehörige Forschungsdaten befinden sich auf Repositorien.

Als Repositorien bezeichnet man Datenbanken, in denen Objekte publiziert, erschlossen und archiviert werden können. Dabei unterscheidet man primär zwischen den disziplinspezifischen und den institutionellen Repositorien, die entweder nur Dokumente / Daten bestimmter Fachgebiete oder (respektive) einer einzelnen Institution akzeptieren. Die Mehrzahl der Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Berlin und Brandenburg betreibt ein institutionelles Repositorium1.

Eines der erfolgreichsten internationalen Projekte ist ArXiv. Dieser Preprintserver veröffentlicht Dokumente der Fachdisziplinen Physik, Mathematik und Informatik und wird von einem internationalen Konsortium getragen. In einigen Fachdisziplinen haben sich disziplinspezifische Repositorien etabliert1, wie z.B. EconStor für wirtschaftswissenschaftliche Fachliteratur.

Zur Recherche nach geeigneten Repositorien stehen das Directory of Open Access Repositories (OpenDOAR) und das Registry of Open Access Repositories (ROAR) zur Verfügung.

Auch Forschungsdaten können in Repositorien archiviert und öffentlich zugänglich gemacht werden. Je nach wissenschaftlicher Disziplin kann die Auswahl eines geeigneten Datenarchivs sehr groß und unübersichtlich sein. Hier bietet das Portal re3data.org (Registry of Research Data Repositories) mit seiner integrierten Suchfunktion eine geeignete Anlaufstelle.

An der BTU Cottbus-Senftenberg gibt es seit 2019 eine Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten sowie weitere, ergänzende Handlungsempfehlung (im Intranet unter Ratgeber - Forschung - Forschungsdatenmanagement). Darin können Sie Informationen zu allen wichtigen Fragen rund um das Forschungsdatenmanagement finden, von der Erstellung eines Datenmanagementplans bis hin zur Publikation und zum Nachweis Ihrer Daten.

Weitere Informationen über Forschungsdaten sowie Ansprechpartner und Beratung finden Sie auf unseren Seiten oder sprechen Sie uns persönlich an: https://www.b-tu.de/bibliothek/publizieren/forschungsdaten

[1] #2: Der Grüne Weg - KOBV-Newsletter – 5-teilige Sonderausgabe – 24. bis 30. Oktober 2016 zur International Open Access Week „Open in Action“. Pamela Aust, Kerstin Helbig, Anja Doreen Müller, CC BY 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by/4.0

Kontakt

Kathrin Woywod
Informations-; Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ)
kathrin.woywod(at)b-tu.de

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo