Dr. phil. Anke Blümm

Hochschultätigkeit

2013-2016: Projektkoordination DFG-Projekt „Bewegte Netze. Bauhausangehörige und ihre Beziehungs-Netzwerke in den 1930er und 1940er Jahren

WiSe 2013/14: "Das Bauhaus – von der Avantgarde-Institution der Weimarer Republik bis zur musealen Inszenierung heute", BTU Cottbus-Senftenberg, mit Prof. Dr. Magdalena Droste

SoSe 2006 u. 2007: Lehrauftrag (Kunstgeschichte) an der Freien Universität Berlin: „Geschichte der Kunst im Wandel ihrer Funktionen“ – Schwerpunkt Architekturgeschichte

SoSe 2007: Lehrauftrag (Museologie) an der HTW Berlin: „Datenbanken in Museen“

Studium

2011: Promotion zum Dr. phil., BTU Cottbus (Prof. Dr. Leo Schmidt/Prof. Dr. Magdalena Droste) zum Thema „Entartete Baukunst“? Zum Umgang mit dem Neuen Bauen 1933-1945. Weitere Informationen

2007-2009: Stipendium an der International Graduate School der BTU Cottbus

1998-2003: Studium der Kunstgeschichte und Germanistik in Heidelberg und Berlin (Magister)

1993-1998: Studium der Kirchenmusik in Heidelberg (B-Diplom)

Publikationen

„Entartete Baukunst“? Zum Umgang mit dem Neuen Bauen 1933-1945, Schriftenreihe der Berliner Forschungsstelle „Entartete Kunst“, Paderborn 2013 (2014 ausgezeichnet mit dem Theodor-Fischer-Preis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München).

St Sebald in Nuremberg, in: Kühnel, Bianca; Arad, Pnina (Hg.): Jerusalem elsewhere, Jerusalem 2014, S. 79-90.

Zwischen Anpassen und Durchkommen : Bauhäusler in Dessau 1933 – 1945, in: Philipp Oswalt (Hg.): Dessau 1945. Moderne zerstört, Leipzig 2014, S. 75-80.

Im Namen der Baukultur: Der BDA im „Dritten Reich“, in: Frielinghaus, Michael; Denk, Andreas et al.: Bund Deutscher Architekten BDA. Chronik einer Wahlgemeinschaft 1903-2013, Berlin 2013, S. 10-17.

Der Architekt als „Wahrer und Mehrer der deutschen Baukultur“? Der Bund deutscher Architekten, die Reichskulturkammer und das Scheitern des Architektengesetzes vom 28. September 1934, in: Schwarting, Andreas (Hg.): unplanbar - Der Architekt als „Rivale des Schöpfers“, Dresden 2012, S. 144-169.

Zerstörung als Schaffensprinzip – oder: Gibt es rückstandslose Kunst?, in: art value – Positionen zum Wert der Kunst, Themenheft Zerstörung, Diebstahl, Fälschung, Nr. 8/2011, S. 68-70.

Irrwege der Neuen Baukunst. Die Berichterstattung der Deutschen Bauhütte über das Neue Bauen 1927-1933, in: Dogramaci, Burcu; Förster, Simone (Hrsg.): Architektur im Buch, Dresden 2010, S. 141-154.

Der Heimatschutz in Württemberg und seine Auseinandersetzung mit dem Neuen Bauen 1927-1941, in: Schwäbische Heimat, Jg. 60, 2009, H. 4, S. 451-462.

„Ausmerzung durch Umgestaltung“ – Die Entmodernisierung des Hauses Arnold Zweig im Dritten Reich, in: Fleckner, Uwe; Steinkamp, Maike; Ziegler, Hendrik (Hrsg.): Der Sturm der Bilder. Zerstörte und zerstörende Kunst von der Antike bis in die Gegenwart, Berlin 2010. S. 177-194.

„Fabrik oder Kirche?“ – Das neue Dach der St. Antonius-Kirche in Stuttgart-Kaltental im Jahr 1938, in: Bauen, Forschen und Erhalten, Jahrbuch der BTU Cottbus, Berlin/Bonn 2008, S. 16-28.

Rezension von: Marlene Ott-Wodni: Josef Frank 1885-1967. Raumgestaltung und Möbeldesign, Wien: Böhlau 2015, in: sehepunkte 16 (2016), Nr. 3 [15.03.2016] Weitere Informationen

Rezension von: Elmar Kossel: Hermann Henselmann und die Moderne. Eine Studie zur Modernerezeption in der Architektur der DDR, Königstein im Taunus: Karl Robert Langewiesche Nachfolger 2013, in: sehepunkte 15 (2015), Nr. 10 [15.10.2015] Weitere Informationen

Bauhaus-Netzwerke. Verschlungene Wege in schwierigen Zeiten Weitere Informationen

[Tagungsbericht zu:] Beziehungsanalysen: Bildende Kunst in Westdeutschland 1945–1964 (Dresden, 28.02. - 01.03.2013). Weitere Informationen

[Rezension zu:] Welzbacher, Christian (Hrsg.): Der Reichskunstwart. Kulturpolitik und Staatsinszenierung in der Weimarer Republik 1918-1933. Weimar 2010, in:  H-Soz-u-Kult, 26.10.2011.  Weitere Informationen

Blümm, Anke; Kranhold, Karin; Pütz, Saskia; Schubert, Regina: Geschichte der Kunst im Wandel ihrer Funktionen als Bachelor-Modul an der Freien Universität Berlin, in: Kunstchronik. Monatsschrift für Kunstwissenschaft, Museumswesen und Denkmalpflege, München 2008.

Blümm, Anke; Maier, Dirk; Schlasse, Heike et al.: Langer Abschied und kurzer Prozess – die Fernmeldekabelfabrik von Ernst Ziesel in Berlin-Oberschöneweide, in: Die Denkmalpflege 1/2007, S. 5-16.

Vorträge

Ein Gelaufe um Anschluss. Die letzte Generation der Mies-Schüler am Bauhaus in der NS-Zeit und nach 1945, im Rahmen der Tagung "Architektur und Akteure in der Nachkriegsgesellschaft – Praxis, Öffentlichkeit, Ethos", TUM München, 22.-23.6.2017

Das Bauhaus und die Niederlande: Fallbeispiel J.J. van der Linden, Vortrag im Rahmen des Querschnittkolloquiums "Migration und Baukultur", eine Veranstaltung des DFG-Graduiertenkolleg 1913 „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“ der BTU Cottbus-Senftenberg, des Leibniz-Instituts für Raumbezogene Sozialforschung  und des Winckelmann-Instituts der HU zu Berlin in Kooperation mit dem Exzellenzcluster TOPOI, 24.-25.11.2016.

Von Listen und Netzen – Die Bauhaus-Ausstellung im MoMA New York als Produkt des engen Netzwerkes um Walter Gropius, Vortrag im Rahmen der Tagung „Die bewegten Netze des Bauhauses“, Klassik-Stiftung Weimar / Bauhaus-Universität Weimar, 16.-17.6.2016.

Zur „Vorlage beim Reichspropagandaminister“? Die Bauhaus-Schau im MoMA 1938: Ausstellungsorganisation und –politik, Vortrag am Zentralinstitut für Kunstgeschichte München, 13.1.2016.

Das Bauhaus und seine Meister, im Rahmen des Symposiums "1915! Eine Kunstgewerbeschule als Gegenwelt? Von Halle in die Welt: Ideen, Impulse, Modelle", Kunstmuseum Moritzburg Halle, 26.11.2015.

Nazi Architecture and Architects, 1933-1945, Vortrag auf dem Euref-Campus Berlin im Rahmen des Austauschprogrammes E3 der University of Alberta, Edmonton, 18.8.2015.

Bauhaus members and their networks after 1933, Vortrag mit Magdalena Droste im Rahmen der Ausstellung "Bauhaus – Networking Ideas and Practice (BAUNET)", The Museum of Contemporary Art Zagreb, 22.7.2015.

Verordnete „Baukultur“: Bau- und Architektengesetzgebung im Nationalsozialismus. Vortrag im Rahmen der Tagung „Produktionsbedingungen der Architektur“, Netzwerk Architekturwissenschaft, Beuth Hochschule Berlin, 12.-13.12.2014.

"Hast du mit Mies oder Hilberseimer Verbindung?" Workshop am Zentralinstitut für Kunstgeschichte München, 17.11.2014.

Bauhaus-Architekten im Nationalsozialismus: Ein Werkstattbericht. Vortrag im Rahmen des Workshops „Biographie und Geschlecht“ an der Musikhochschule Köln, 4.-5. April 2014.

Inconvenient Layers – Remodelled Modernist Buildings in Germany, 1933-1945, and Today’s Heritage Approach, Vortrag im Rahmen der International Summer Academy Cottbus: Understanding Heritage (ISAC), “The Theoretical Understanding of Sustainability in Heritage Studies and its Corresponding Disciplines”, Cottbus, 15. Juli 2013.

Bauten der Moderne - Feindbild der NS-Baupolitik? - Vortrag auf dem 27. Berliner Denkmaltag im Rahmen des Themenjahres “Zerstörte Vielfalt”, Altes Stadthaus, Berlin, 15. März 2013.

“Degenerate” Art – “Degenerate” Architecture? The Ambivalent Battle against Modern Architecture in Germany, 1933-1945 – Vortrag auf der Konferenz The Battle of the Brows, Space Between Society, McGill University, Montréal, 16.-18. Juni 2011.

„Remodelled modern buildings in Germany, 1933-1945“ – Vortrag im Rahmen der Lunch Lectures, Parks Canada, Ottawa, 27. Mai 2011.

„Hans Herkommer im Dritten Reich – exemplarisch“ – Vortrag auf der Tagung Moderne Architektur exemplarisch. Hans Herkommer (1887–1956). TU Kaiserslautern, 28.-29. Oktober 2010.

Was ist Bodenständigkeit? „Traditionelle Bauweise“ zwischen Wunsch und Wirklichkeit 1933-1945 – Vortrag auf der Tagung Die Neue Tradition: Traditionalistischer Industriebau - industrialisierte Tradition, TU Dresden, 7.-8. Oktober 2010.

Der Architekt als „Wahrer und Mehrer der deutschen Baukultur“? Das Scheitern der Architektenanordnung vom 28. September 1934 – Vortrag auf der Tagung unplanbar - Der Architekt als „Rivale des Schöpfers“; TU Dresden, 17.-18. Juni 2010.

„Irrwege der Neuen Baukunst. Die Berichterstattung der Deutschen Bauhütte über das Neue Bauen 1927-1933“ – Vortrag auf der Tagung Architektur im Buch, Kunstgeschichte LMU München / Kunstgeschichtliches Seminar Universität Hamburg (Warburg-Haus Hamburg), 12.-13. Juni 2009.

„Reparation of Architectural Eyesores“ - Examining the Rejection of Modern Architecture in Germany 1933-1945 – Vortrag auf der ICOMOS-Konferenz (Un)loved modern, Sydney, 7.-10. Juli 2009.

„Entartete Baukunst“? Studien zur Behandlung und zur Behandlung der Architektur des Neuen Bauens im „Dritten Reich“ – Vortrag im Rahmen des DFG geförderten Netzwerks Hitlers Architekten (Prof. Dr. Winfried Nerdinger, Prof. Dr. Raphael Rosenbaum) an der Universität Heidelberg, 18.-19. September 2008.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo