VPN-Dienst der BTU Cottbus - Senftenberg


Mit einem Klick zum VPN-Dienst: http://vpn-gate.b-tu.de


Unter Verwendung des VPN-Dienstes (Virtuelles Privates Netzwerk) ist es möglich, dem PC eines Internetnutzers (BTU-Angehöriger) eine BTU-interne IP-Adresse zuzuweisen. Dazu wird nach erfolgter Authentifizierung ein VPN-Tunnel vom PC des Internetnutzers zum VPN-Gateway der BTU Cottbus-Senftenberg aufgebaut.

Zum Aufbau einer VPN-Verbindung in das Campusnetz der BTU Cottbus-Senftenberg benötigen Sie:

  • eine bestehende Verbindung zum Internet (z. B. über DSL, LTE, ...),
  • einen VPN-Client (Link zur Konfigurationsanleitung) und
  • zur Authentifizierung ein gültiges SSL-Zertifikat bzw. die Logindaten Ihres zentralen BTU-Accounts.

Als VPN-Client kommt der Cisco AnyConnect Secure Mobility Client zum Einsatz. Dieser ist für folgende Betriebssysteme verfügbar: Windows 7 - 10, Windows Phone (ab Version 8.1 GDR1), Windows Mobile 5.0 - 6.5, Linux, Mac OS X (ab Version 10.10), Apple iOS (iPhone, iPod, iPad), Symbian, Android, Blackberry (ab Version 10.3.2) und Chrome OS (ab Version 45).

VPN-Dienst - Schematische Darstellung

Anwendungsbeispiele

  • Zugang zu internen Diensten der BTU Cottbus-Senftenberg, die aus dem Internet nicht erreichbar sind.
  • Literaturrecherchen, die sonst nur aus dem Campus-Netz der BTU Cottbus-Senftenberg möglich sind.